Nachdem die Kultur aktuell zum Stillstand gezwungen ist, legen die Augsburger Domsingknaben für die Öffentlichkeit die Aufführung des Weihnachtsoratoriums in der evangelischen Heilig-Kreuz-Kirche vom vergangenen Jahr am 20.12.2020 erneut auf und zeigen auf den sozialen Netzwerken Facebook und YouTube um 16 Uhr Teil I (Kantaten I-III) und um 19 Uhr Teil II (Kantaten IV- VI).Wo2020 Bild1 Klein Scaled

Als im Dezember letzten Jahres Domkapellmeister Stefan Steinemann das Weihnachtsoratorium zum ersten Mal mit den Augsburger Domsingknaben und dem Orchester La Banda musizierte, hätte sich wohl keiner träumen lassen, dass ein Jahr später eine Pandemie auch diesem vorweihnachtlichen musikalischen Highlight einen Strich durch die Rechnung machen würde. Stattdessen bleibt nun als letztes Refugium, in dem Gesang mit mehr als vier Leuten noch erlaubt ist, nur das Internet. 

Auf Youtube kann man am kommenden 4. Adventssonntag zum gewohnten Konzertzeitpunkt ohne Eintrittskarte der musikalischen Vertonung der Weihnachtsgeschichte durch Johann Sebastian Bach lauschen, wie sie 2019 unter Stefan Steinemann gesungen wurde. Neben Solisten der Augsburger Domsingknaben in Alt und Sopran agierten im Tenor Andrés Montilla Acurero und im Bass Wiard Witholt. Bei der digitalen Variante sorgt eine kurze Einführung durch vier Knaben vor jeder Kantate dafür, dass sich der Zuhörer dem Weihnachtsoratorium einmal ganz ungezwungen nähern kann. Sich darauf einzulassen mag in diesem Jahr noch leichter fallen, da sich das monumentale Werk per Stream direkt und unkompliziert ins Wohnzimmer holen lässt.