Sophia Christine Brommer verabschiedet sich von Augsburg

theater-augsburg_rigoletto_-brommer Sophia Christine Brommer verabschiedet sich von Augsburg Kunst & Kultur Rigoletto Sophia Christine Brommer Theater Augsburg | Presse Augsburg
Sophia Christine Brommer nimmt Abschied | Foto: Nik Schölzel

Sophia Christine Brommer verabschiedet sich mit Giuseppe Verdis „Rigoletto“ vom Theater Augsburg. Am Ostersonntag, 20. April 2014, um 19 Uhr singt Sophia Christine Brommer in der letzten Vorstellung die Partie der Gilda. In der Inszenierung von Patrick Kinmonth ist als Rigoletto wieder Jacek Strauch zu erleben, Lancelot Fuhry hat die musikalische Leitung.
 
Von 2007 bis 2013 war Brommer festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg. Hier sang sie einige der bedeutendsten Partien der Opernliteratur u.a. Violetta in „La Traviata“, Lucia in „Lucia di Lammermoor“, Donna Anna in „Don Giovanni“, Micaela in Bizets „Carmen“, Mimi in „La Bohème“, „Lulu“ in der gleichnamigen Oper von Alban Berg. In dieser Spielzeit war sie als Gast in Verdis „Rigoletto“ zu erleben. Sophia Christine Brommer hat zahlreiche Preise gewonnen, 2012 den dritten Platz sowie den Publikumspreis beim 61. Internationalen Gesangswettbewerb der ARD.

[sam_ad id=“12″ codes=“true“]

Rigoletto
Giuseppe Verdi
20. April 201
19 Uhr
Großes Haus
zum letzten Mal