Spahn: Erste Impfdosen können „großen Unterschied“ machen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass bereits beim Beginn der Corona-Impfkampagne ein größerer Effekt erzielt werden kann. „Wir werden jetzt bis Ende diesen Jahres 1,3 Millionen Dosen ausliefern lassen können durch Biontech an die Bundesländer“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ARD-Morgenmagazin. „Diese Dosen werden schon einen großen Unterschied machen können für viele Pflegeeinrichtungen.“

Dts Image 15137 Mqmnjhhrhp 3121Corona-Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Wenn dort erst mal viele Personen geimpft seien, werde sich die „sehr schwierige Situation“ verbessern. Bis Ende Januar rechne man mit gut zehn Millionen Dosen von Biontech, so Spahn weiter. Hinzu kommen könnten im Falle einer Zulassung 1,5 Millionen Dosen von Moderna.

„Wir werden weiter priorisieren müssen die ersten Monate“, sagte Spahn. Das gelte mindestens bis Ende März. Im zweiten Quartal werde man es aber wohl Zug um Zug möglich machen können, auch in den Arztpraxen Impfungen anzubieten, so der Gesundheitsminister.