„Spatenstich“ für die Linie 3 – Morgen wird das erste Gleisstück für die Tram nach Königsbrunn gelegt

Die Städte Augsburg und Königsbrunn wachsen noch enger zusammen. Mit der Straßenbahnlinie 3 wird eine leistungsfähige und schnelle Mobilitätsverbindung zwischen den beiden Nachbarstädten geschaffen.

Beim neuen zentralen Omnibusbahnhof in Königsbrunn wird das erste Gleis für die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 gelegt.Archivfoto: swa / Hosemann, Rohde

Den offiziellen Baustart nehmen Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Landrat Martin Sailer, Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl und die Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza und Alfred Müllner vor. Dazu verlegen sie am Mittwoch, 25. September, um 14 Uhr symbolisch das erste Gleisstück am ZOB Königsbrunn, dem Zentralen Omnibus Bahnhof in der Königsallee 1. Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

Im Oktober wird mit vorbereitenden Arbeiten für den Bau der neuen Straßenbahnlinie begonnen. Je nach Dauer der Untersuchungen zu Archäologie und auf Kampfmittel kann voraussichtlich ab Ende 2021 die erste Bahn zwischen Augsburg und Königsbrunn verkehren.