SPD-Abgeordnete wollen Dreyer im Bundestagswahlkampf

In der SPD wächst der Wunsch, dass Malu Dreyer eine herausgehobene Rolle im Bundestagswahlkampf erhält. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz hatte bei der Wahl am vergangenen Sonntag ihr Amt klar verteidigt.

Dts Image 15282 Ehhrbcfdps 3121 800 600Wahlplakat zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz 2021, über dts Nachrichtenagentur

„Malu Dreyer ist eine unserer größten Sympathieträgerinnen“, sagt Wiebke Esdar, Bundestagsabgeordnete aus Bielefeld. „Mit ihrer bescheidenen Art und ihrer Empathie kann sie Olaf Scholz sehr gut ergänzen.“ Die bisherige Strategie des Scholz-Lagers sieht vor, den Kanzlerkandidaten allein in den Mittelpunkt des Wahlkampfs zu stellen. So verzichtet Scholz etwa auf ein sogenanntes Schattenkabinett mit Genossen, die später einen Ministerposten erhalten sollen. „Es wäre ein Fehler, wenn wir nicht stark auf Malu Dreyer setzen würden“, sagte dagegen auch der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen Landesgruppe im Bundestag, Thomas Hitschler. Dreyer habe im Landtagswahlkampf eine optimistische Vision vertreten. Das müsse die Bundespartei sich zum Vorbild nehmen, so Hitschler. „Nur mit Meckern und Motzen wie Christian Baldauf in Rheinland-Pfalz werden wir die Wahl nicht gewinnen.“