SPD-Chef glaubt an Aufwärtstrend seiner Partei

Zum Wahlkampfstart in Bochum hat SPD-Chef Norbert Walter-Borjans angesichts steigender Umfragewerte für seine Partei und Kanzlerkandidat Olaf Scholz Optimismus verbreitet. Er habe schon Anfang des Jahres an diesen Aufwärtstrend geglaubt, sagte Walter-Borjans im RTL/n-tv-„Frühstart“. Er sei dafür „belächelt“ worden.

Spd Chef Glaubt An Aufwaertstrend Seiner ParteiNorbert Walter-Borjans und Saskia Esken, über dts Nachrichtenagentur

Mittlerweile ist die SPD fast gleichauf mit den Grünen. „Uns war immer klar, je näher der Wahltag rückt, desto stärker sagen sich die Leute auch, wem kann ich die nächsten vier Jahre die Geschicke dieses Landes anvertrauen“, so der SPD-Chef. Mittlerweile gibt es sogar die Chance, dass die SPD zweitstärkste Kraft wird und je nach Koalition den Kanzler stellen könnte. Viele hätten „nie daran geglaubt, dass die Chance groß ist, unter Führung einer SPD eine Regierung bilden zu können“, sagte der Sozialdemokrat. Eine mögliche Option – die Ampel, eine Koalition zwischen Grünen und FDP unter Führung der SPD. „Wir werden jetzt erstmal dafür arbeiten, dass wir diese stärkste Kraft einer Regierungsmehrheit werden können. Darauf setzen wir jetzt die Energie“, sagte der SPD-Bundesvorsitzende.