Sri Lankas bisheriger Premierminister Ranil Wickremesinghe ist zum neuen Staatspräsidenten des von Krisen geplagten Inselstaats gewählt worden. Er kam am Mittwoch im Parlament auf 134 Stimmen, für seinen Hauptrivalen Dullas Alahapperuma votierten 82 Abgeordnete.

Wickremesinghe war bereits seit einer Woche geschäftsführender Staatspräsident von Sri Lanka, nachdem der bisherige Amtsinhaber Gotabaya Rajapaksa zurückgetreten war. Vorausgegangen waren monatelange Proteste. Der Präsident hatte seinen Rücktritt dennoch lange abgelehnt und mehrfach den Notstand ausgerufen. Ihm wird Korruption auf höchster Ebene und wirtschaftliches Missmanagement vorgeworfen.

Zuletzt hatten Tausende Menschen deswegen den Präsidentenpalast gestürmt. Es ist allerdings fraglich, ob sich die Lage nach der Wahl von Wickremesinghe deutlich entspannen wird. Die Proteste hatten sich zuletzt auch gegen seine Person gerichtet. Das Haus des Politikers war vor Kurzem durch Demonstranten in Brand gesetzt und zerstört worden.

Foto: Sri Lanka, über dts Nachrichtenagentur

Sri Lankas Premierminister Zum Neuen Praesidenten Gewaehlt