Aus einem Nachlass erhielt die Stadt Augsburg kürzlich siebzehn Brecht-Collagen, die ab sofort im Augsburger Brechthaus zu sehen.

18_08_14_Präsentation-der-Brecht-Collagen-im-Brechthaus Stadt Augsburg erhält Brecht-Collagen aus dem Nachlass des Grafikers Erich Wilhelm für das Brechthaus Augsburg Stadt Kunst & Kultur News Bertold Brecht Brechthaus Collagen Erich Wilhelm | Presse Augsburg
Von links: Dr. Pia Haertinger, Dr. Michael Friedrichs, Waltraud Vogel-Wilhelm, Sarah Klein und Thomas Weitzel bei der Präsentation der Brecht-Collagen im Brechthaus| Foto: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Aus dem Nachlass von Erich Wilhelm (Wien 1942 – 2006 Augsburg) erhielt die Stadt Augsburg von dessen Witwe Waltraud Vogel-Wilhelm dank der Vermittlung von Dr. Michael Friedrichs kürzlich siebzehn Brecht-Collagen.

Erich Wilhelm, der fast drei Jahrzehnte als Grafiker bei der Presse-Druck- und Verlags-GmbH Augsburg beschäftigt war, fertigte auch zahlreiche freie künstlerische Arbeiten, darunter die von 1994 bis 1997 entstandenen Collagen um Bertolt Brecht. Eine Auswahl dieser Arbeiten wurde anlässlich der „Brechtmeile“ im Beisein von Kulturreferent Thomas Weitzel erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

18_08_14_Erich-Wilhelm-Menschenfresser-1997 Stadt Augsburg erhält Brecht-Collagen aus dem Nachlass des Grafikers Erich Wilhelm für das Brechthaus Augsburg Stadt Kunst & Kultur News Bertold Brecht Brechthaus Collagen Erich Wilhelm | Presse Augsburg
Erich Wilhelm, Menschenfresser, Collage, 1997 | Foto: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Die Brecht-Collagen sind ab sofort im Augsburger Brechthaus zu sehen.