Stadt Augsburg eröffnet neue Fachakademie für Sozialpädagogik

Zusammen mit Katharina Kröner, Schulleiterin des städtischen Berufsschulzentrums, und weiteren Mitgliedern der Schulfamilie eröffnet Bürgermeisterin Martina Wild, Referentin für Bildung und Migration, am kommenden Mittwoch, 9. September, die neue Städtische Fachakademie für Sozialpädagogik in der Maximilianstraße 79. Die Einrichtung ergänzt die drei bereits bestehenden Fachakademien in der Trägerschaft von Maria Stern, der Evangelischen Diakonissenanstalt und des bfz.

kindergarten-504672_640 Stadt Augsburg eröffnet neue Fachakademie für Sozialpädagogik Augsburg Stadt Campus News | Presse Augsburg
Symbolbild

Die neue Fachakademie für Sozialpädagogik gehört zum Berufsschulzentrum für soziale Berufe, zu dem auch die Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement (Maximilianstraße 79) sowie die Berufsfachschulen für Kinderpflege und Sozialpflege mit der Berufsschule (Predigerberg 1) zählen.

Seit 2015 arbeitet die Stadt Augsburg an der Schul- Neugründung. „Ein Grund dafür ist vor allem der stark gewachsene Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen und damit verbunden auch an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Erziehungswesen. Weil auf dem Arbeitsmarkt nicht ausreichend Fachpersonal vorhanden ist, greift Augsburg – wie bereits auch Nürnberg und München – zur Selbsthilfe und nimmt mit der Schul-Neugründung die Qualifizierung der dringend gebrauchet Erzieherinnen und Erzieher ein stückweit selbst in die Hand“, so Martina Wild, Referentin für Bildung und Migration.

Schulen ergänzen sich

Inhaltlich entspricht die Fachakademie für Sozialpädagogik den sechs bundesweiten fachlichen Lernfeldern. Die neue kommunale Fachakademie in Augsburg legt zudem einen besonderen Schwerpunkt auf interkulturelles Lernen sowie innovative medienpädagogische Ansätze. Für die Eingangsklasse werden 25 Studierende erwartet, im Endausbau werden es 60 Studierende an der neuen Fachakademie sein. Die meisten haben im Schulzentrum bereits die Berufsfachschule für Kinderpflege durchlaufen. Sie haben jetzt an der neuen Fachakademie für Sozialpädagogik die Möglichkeit einer Höherqualifizierung zum Erzieher oder zur Erzieherin. Dazu kann das Schulzentrum auf bestens ausgebildete Lehrkräfte der BFS für Kinderpflege zurückgreifen. Auch darin liegt eine wesentliche Ergänzung der vorhandenen Schulen mit der neuen Fachakademie.