Stadt gedenkt dem 73. Jahrestag der Bombardierung Augsburgs

Am 25. und 26. Februar 1944 wurde Augsburg von verheerenden Luftangriffen schwer getroffen. Ein großer Teil der Stadt, insbesondere die einst so prächtige Altstadt bis zum Dom, wurde weitgehend zerstört. Über 700 Menschen fielen dem Bombenhagel zum Opfer, viele Bürger wurden verletzt. Bewohner die obdachlos wurden oder ihr Hab und Gut verloren hatten, mussten zu Zehntausenden aus der zerbombten Stadt fliehen.2017-02-23-Gedenkfeier-–-01 Stadt gedenkt dem 73. Jahrestag der Bombardierung Augsburgs Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik Augsburger Bombennacht | Presse Augsburg

Bereits gestern hatte die Stadt Augsburg zu einer öffentlichen Gedenkstunde in das Rathaus geladen. Viele Zeitzeugen waren gekommen. In einer Ausstellung zeigen Fotos die verheerenden Ausmaße der Zerstörung. Auf den Bildern der Ausstellung sieht man die Beseitigung von Blindgängern ähnlichen Typs wie die Bombe zu Weihnachten. Damals evakuierte man aber nicht die Stadt bei der Entschärfung. Interessant noch: KZ Häftlinge halfen beim Verladen der Bombe. Eine traurige Zeit.

Fotos: Ausstellung im Augsburger Rathaus | Presse Augsburg, Wolfgang Czech