Die Stadt Donauwörth spendet für die Feuerwehr in der Ukraine ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Zirgesheim. Dieses wurde im Februar 2022 durch ein neues Fahrzeug ersetzt, sodass das bisherige Fahrzeug abgegeben werden kann.

Spende Feuerwehr Auto Schwendner Ob Sorre Egner
Tino Schwendner, Oberbürgermeister Jürgen Sorré und Michael Egner Foto: Stadt Donauwörth / E. Drechsler

Löschfahrzeuge und Material werden im Kriegsgebiet der Ukraine dringend benötigt. Oberbürgermeister Jürgen Sorré ist froh, dass die Stadt hier einen Beitrag leisten kann: „Wenn wir hier schnell und unbürokratisch helfen können, um zumindest etwas Leid zu lindern, dann freut uns das.“

Die beiden Feuerwehrkommandanten Michael Egner und Tino Schwendner werden die Überführung nach Polen zur dortigen ukrainischen Grenze übernehmen. Erste Station ihrer Fahrt wird Rohrdorf sein, wo sich gespendete Feuerwehrfahrzeuge aus ganz Bayern sammeln. Der Konvoi wird sich – nach einer Verabschiedung durch Innenminister Joachim Herrmann – zusammen mit Versorgungsfahrzeugen auf die weitere Reise machen.