Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und ebenso die öffentliche Verwaltung sind dazu aufgerufen worden, Energie einzusparen. Daher hat die Stadt Gersthofen einen Runden Tisch einberufen, um alle Bereiche der Stadtverwaltung auf den Prüfstand zu stellen und einen Maßnahmenkatalog zu erarbeiten, um aktiv Energie zu sparen.

Corona Landkreis Augsburg Gersthofen
Foto: Dominik Mesch

Bereits im Mai, zur Eröffnung der Gerfriedswelle in Gersthofen, wurde die Wassertemperatur der Becken abgesenkt, um dem Appell Energie zu sparen nachzukommen. Jetzt wurden auf Grundlage der Empfehlungen des Deutschen Städtetags weitere Schritte beschlossen. Kurzfristig umgesetzt wird die Abschaltung der Objektbeleuchtungen. Dies betrifft unter anderem das Rathaus, die Stadtbibliothek und andere öffentliche Gebäude. Aktuell geht die Stadtverwaltung auch davon aus, dass die Weihnachtsbeleuchtung deutlich reduziert wird.

Die Springbrunnen bleiben zur Verbesserung des Stadtklimas noch aktiv. Diese werden aber nach dem Ende der Hitzeperiode zurückgefahren. Weitere Maßnahmen werden noch geprüft.