Stadt und Landkreis Augsburg mieten weitere Häuser als Asylunterkünfte an

Um der immer weiter ansteigenden Zahl der Asylbewerber in der Region gerecht zu werden wurden von der Stadt Augsburg und dem Landkreis Augsburg weitere Häuser angemietet. 

pfersee_fröbelstraße_2 Stadt und Landkreis Augsburg mieten weitere Häuser als Asylunterkünfte an News Politik Asylunterkunft Büchelfeldstraße Dr. Stefan Kiefer Fröbelstraße Gögginger Straße Ostendorf Pfersee | Presse Augsburg
Auch in der Fröbelstraße in Augsburg- Pfersee wurde ein Haus angemietet. | Foto: Dominik Mesch

Die Stadt Augsburg hat in weiteren Stadtteilen Unterkünfte für die dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern angemietet. Neben den ehemaligen Monteurwohnungen im Bärenkeller wird nunmehr auch ein Haus in der Fröbelstraße in Pfersee sowie ein Haus an der Gögginger Straße für die Unterbringung von Asylbewerbern genutzt. Die Häuser sind möbliert, eine Betreuung der Asylbewerber findet durch die Stadt Augsburg und durch Asylsozialarbeiter statt.

Damit sich wie im Bärenkeller vor Ort Unterstützerkreise bilden können, lädt die Stadt Augsburg zu Informationsveranstaltungen am Montag, 23.Februar, im Pfarrsaal in Herz Jesu in Pfersee und am Mittwoch, 25. Februar, in der Turnhalle der Wittelsbacher Grundschule jeweils um 20 Uhr ein.

Seit Januar hat die Stadt Augsburg bislang 54 Asylbewerber selbst mit Unterkünften versorgt. Die Mietkosten hierfür erstattet der Freistaat.