Stadtbergen | 27-Jähriger muss nach Streit mit Stiefbruder notoperiert werden

Gestern Abend (06.11.2018), gegen 19:00 Uhr, kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Am Leiterle zu einem folgenschweren Streit zwischen zwei Stiefbrüdern.

Symbolbild

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 27-Jähriger nach einem Streitgespräch auf seinen 42-jährigen Stiefbruder losgegangen und fügte ihm eine Kopfplatzwunde zu. Daraufhin nahm der 42-Jährige ein zerbrochenes Glas und verletzte den 27-jährigen schwer, u. a. im Bereich des Halses. Der 27-Jährige musste aufgrund seiner Verletzung einer Not-Operation unterzogen werden. Er befindet sich außer Lebensgefahr. Der 42-Jährige wurde unmittelbar nach der Tat noch an dem Anwesen festgenommen.

Er wurde heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte.

 

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.