Stadtbergen | Der stellvertretende Ministerpräsident Aiwanger trägt sich in das Goldene Buch ein

Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger, war zu Gast in Stadtbergen und folgte der Einladung von Bürgermeister Metz, sich im Goldenen Buch der Stadt zu verewigen. Möglich wurde der Besuch durch die Kontakte des Landtagsabgeordneten Dr. Fabian Mehring, der in seiner Position als Parlamentarischer Geschäftsführer in München gute Beziehungen zu Aiwanger und dem Wirtschaftsministerium pflegt.

Img 9046 1
Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Heimatabgeordneter und Parlamentarischer Geschäftsführer Dr. Fabian Mehring (Mitte hinten), zusammen mit (v.l.n.r.) den Stadträten Josef Kleindienst und Gerhard Heisele, dem 2. Bürgermeister Smischek und dem stellv. Landrat Heinz Liebert beim Eintrag Aiwangers ins Goldene Buch. |
Foto: Tobias Kunz

Dr. Fabian Mehring freut sich, dass der Besuch und der Eintrag ins Goldene Buch geklappt hat: „Der Terminkalender eines Ministers ist erfahrungsgemäß voll und so ist es umso schöner, wenn ihn seine Termine in die Boomregion Augsburg führen.“

Aiwanger, der im Beisein von Vertretern der Stadt, Vizelandrat Heinz Liebert und Dr. Mehring im Goldenen Buch signierte, ist stolz auf die Region: „Die Metropolregion Augsburg ist ein wesentlicher Innovations- und Wirtschaftsmotor unseres Freistaates. Dieses Erfolgsmodell beruht auf fleißigen Menschen, innovationsfreudigen Unternehmen und politisch richtigen Entscheidungen in der Region.“

Dr. Mehring, der als Fraktionsvorsitzender im Kreistag Spitzenverantwortung trägt, weiß, dass „die Region Augsburg vom Freistaat in Zukunft noch besser gefördert werden muss, um das Versprechen von der dritten bayerischen Metropolregion erfüllen zu können. Das beinhaltet u.a. finanzielle Beteiligungen des Freistaates an der regionalen Infrastruktur – wie das in den Metropolregionen Nürnberg und München bereits seit Jahrzehnten der Fall ist..“