Mitglieder der Lehrgruppe Rettungsschwimmen der Bezirks-Wasserwacht Schwaben trafen sich an der Wertach in Schwabmünchen zu einer Fortbildung und einem Workshop mit Stand-up-Paddles (SUP).

IMG-20190615-WA0001 Stand-up-Paddle bei der Wasserwacht? - Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land mit interessanter Fortbildung Bildergalerien Landkreis Augsburg Polizei & Co Schwabmünchen SUP Wasserwacht Wertacht | Presse Augsburg
Foto: Wasserwacht

Aus mehreren BRK Kreisverbänden waren heute Ausbilder Rettungsschwimmen zu einer Fortbildung mit Workshop an die Wasserwacht Station Wertach in Schwabmünchen gekommen. Bei Wassersportlern und als Freizeitaktivität wird das Stand-up-Paddling immer beliebter. Hierbei steht man meist auf einem aufblasbaren Board – ähnlich Surfbrettern – und kann sich mit Hilfe eines Paddels fortbewegen. Aber sind dieses SUP’s auch für die Wasserrettung geeignet.

Genau das versuchten die Spezialisten der Wasserwacht Schwaben in Zusammenarbeit mit der Firma Planlos Tours aus Untermeitingen herauszufinden. In einigen Ortsgruppen sind SUPs schon im Einsatz. Sie werden zur Überwachung von Gewässern und Wassersportveranstaltungen bereits genutzt. Neben Materialkunde wurden auch verschiedene Fahrtechniken und natürlich auch Rettungsmethoden geübt. Der praktische Teil konnte unter anderem so gut durchgeführt werden, weil die Bayerischen Elektrizitätswerke (BEW) der Wasserwacht Augsburg-Land sowie den Ortsgruppen Bobingen und Schwabmünchen vor kurzem insgesamt vier SUP-Sets als Spende übergeben hatten.

Nach weiteren Einschulungen der ehrenamtlichen Mitglieder wird man in Zukunft also auch die Wasserretter z.B. in den Seen stehen sehen – natürlich auf einem SUP.