Starke Schneefälle: THW Ortsverband Augsburg unterstützt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Wegen der massiven Schneefälle im Süden Bayerns wurde auch der Ortsverband Augsburg zur Unterstützung alarmiert. Am heutigen Sonntagmorgen machte sich ein Zugtrupp und eine Bergungsgruppe mit insgesamt 13 Helfern auf den Weg nach Altenau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Derzeit sind rund 1000 THW-Kräfte pausenlos in Bayern im Einsatz.

Bild: THW

Der Einsatzauftrag für den OV Augsburg wurde bereits am gestrigen Samstagabend gegen 18:00 Uhr erteilt. Noch am späten Abend bereiteten die Helfer, nachdem die Einsatzbereitschaft des gestrigen Schneeeinsatzes in Stadtbergen wieder hergestellt war, den Einsatz vor. Dort musste ein über 8000 m2 großes Dach von den Schneelasten befreit werden.

Am heutigen Sonntag waren die ehrenamtlichen Helfer bereits um 5:00 Uhr wieder im Ortsverband und machten sich wenig später mit zwei Fahrzeugen auf den Weg nach Altenau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Dort trafen sie gegen 8:00 Uhr an der Einsatzstelle ein. Ebenfalls vor Ort waren auch zwei Einheiten des THW Ortsverbandes Schwabmünchen, mit welchen gemeinsam die örtliche Feuerwehr unterstützt und ein Dach einer Lagerhalle von den Schneelasten befreit wurde.

Nach Beendigung des Auftrages wurden die Augsburger Ehrenamtlichen gegen 13:00 Uhr nach Oberammergau beordert. Dort muss derzeit eine Sporthalle von den Schneelasten befreit werden. Der Einsatz wurde bis zum Einbruch der Dämmerung weitergeführt und muss am morgigen Montag, 14.01.2019, weiter fortgesetzt werden. Die Schneelasten müssen dabei über ein Vordach nach unten gebracht werden. Dies gestaltet sich sehr zeitintensiv und kräfteraubend. In den frühen Morgenstunden werden weitere Helfer und eine Helferin aus dem Ortsverband Augsburg, teilweise zur Ablöse und weiteren Unterstützung, vor Ort eintreffen.