Die großen Spielbanken Europas sind weit über die Grenzen des Kontinents bekannt. Sie haben teilweise eine jahrhundertelange Tradition und werden auch heute noch rege besucht. Mittlerweile hat sich aber eine zweite Glücksspielbranche entwickelt. 

Stationäre Spielhallen: Werden sie dem Augsburger Stadtbild erhalten bleiben? 

Seit einiger Zeit sind Online Casinos in Augsburg und anderen Städten extrem begehrt und stellen eine echte Konkurrenz zur niedergelassenen Gambling-Welt dar. Aber wie gefährlich ist das für die landbasierten Häuser? Droht hier eine echte Veränderung oder werden sich Online-Angebote neben niedergelassenen Casinos etablieren?

Die großen Spielbanken müssen die Konkurrenz nicht fürchten 

Auch wenn es keine großen Casinos in Augsburg gibt, sind die Augsburger natürlich über das umfangreiche Spielbankenangebot in Bayern informiert. In Lindau, Feuchtwangen und Konstanz stehen altehrwürdige Häuser zur Verfügung, die aus Augsburg in kürzester Zeit erreichbar sind. Hier finden sich viele Gambler ein, die Lust auf ein entspanntes Spiel haben. 

Doch welche Überlebenschance haben die Spielbanken in Bayern durch die drückende Online-Konkurrenz? Um ihren Erhalt müssen sie nicht fürchten, denn das Online-Casino lässt sich mit der landbasierten Spielbank kaum vergleichen. Es gibt einige Alleinstellungsmerkmale, die nur die großen Etablissements wirklich bieten können. Dazu gehören: 

  • Elegantes Ambiente mit Abendgarderobe 
  • „Sehen und gesehen werden“ 
  • Gesellschaftlicher Benefit durch gemeinsames Zocken 
  • Besondere Architektur der großen Spielbanken 
  • Tischspiele, die online nicht zur Verfügung stehen 

Spielbank vs. Spielhalle – hier gibt es große Unterschiede 

Anders sieht es mit Spielhallen aus, die sich auf aussterbender Position befinden. Die Spielhalle ist der Vorgänger zur virtuellen Spielothek und ist ebenfalls dem Glücksspielstaatsvertrag unterworfen. Spielhallen dürfen keine Tischspiele anbieten und befinden sich auch nicht in besonderen Räumlichkeiten. Stattdessen handelt es sich meist um wenig spektakuläre, dunkle Räume, in denen eine Handvoll Spielautomaten aufgestellt ist. 

Das Ambiente wird von vielen Zockern als unangenehm beschrieben, das Publikum hat mit den eleganten Gästen einer Spielbank nichts gemein. Mit dem GlüStV ist es nun offiziell erlaubt, Slotgames auch am PC oder auf dem Handy zu spielen. Für Zocker gibt es keinen Anlass mehr, zu diesem Zweck eine Spielothek aufzusuchen. Die niedergelassenen Daddelräume haben keinen Mehrwert gegenüber dem Online-Casino und so ist es zu erwarten, dass mehr und mehr Räumlichkeiten schließen müssen. 

Das Überleben sichern sich Spielbanken durch ihre Alleinstellungsmerkmale. Sie sind der einzige Ort in Deutschland, an dem Tischspiele wie Roulette und Baccarat erlaubt sind. Sie sind nicht an die Vorgaben des GlüStV gebunden, da die Häuser staatlicher Kontrolle unterliegen. Und sie bieten maximale Sicherheit. 

Warum Online-Casinos aufsuchen, wenn es Spielbanken gibt?

Wer sich fragt, wieso Online-Casinos trotz vorhandener Spielbanken einen solchen Boom erfahren, muss auf die Nutzbarkeit blicken. Ein Abend in der Spielbank passiert nur selten spontan. Es braucht die passende Garderobe, das richtige Feeling und natürlich ein beliebtes Haus vor Ort. 

In Augsburg beispielsweise gibt es keine Spielbank. Um ein solches Etablissement zu besuchen, muss die Anfahrt geregelt werden. Für einen besonderen Abend ist das kein Problem, solche Aktivitäten finden aber nicht jeden Tag statt. 

Wer stattdessen während der Mittagspause oder nach Feierabend locker eine halbe Stunde am Slot zocken möchte, findet online immer die Möglichkeit. Virtuelle Spielcasinos sind flexibel, mobil auf dem Handy nutzbar und bieten Abwechslung. Sie sind für die Spontannutzung geeignet und daher haben sie neben den Spielbanken eine klare Daseinsberechtigung. 

Fazit: Die Spielhalle ist vom Aussterben bedroht

Nicht nur in Augsburg, sondern in ganz Deutschland und sogar vielen Teilen Europas ist die Spielhalle vom Aussterben bedroht. Wer zockt, hat meist eine Affinität zur modernen Welt und da hat sich das Online-Angebot klar durchgesetzt. 

Es ist sicher, seriös und kann von überall aus genutzt werden. Die Spielhalle hingegen hatte noch nie einen wirklich guten Ruf. Sie wurde genutzt, weil es kein besseres Angebot für spontanes Zocken gab. Das gibt es jetzt und so ist eine Schließungswelle zu erwarten.