Wechsel an der Spitze des Amtsgerichts Augsburg: Stefan Lenzenhuber wurde
zum 1. Oktober 2022 von Bayerns Justizminister Georg Eisenreich zum Präsidenten des drittgrößten bayerischen Amtsgerichts ernannt.Urkundenuebergabe

Mit Stefan Lenzenhuber kehrt ein bekanntes Gesicht nach Augsburg zurück. Der 48-Jährige war bereits von 2015 bis 2017 am Amtsgericht Augsburg tätig. Damals leitete er als weiterer aufsichtführender Richter die Abteilung für Erwachsenenstrafrecht. Stefan Lenzenhuber trat seinen Justizdienst 2001 bei der Staatsanwaltschaft in Augsburg an. Nach Stationen im Bayerischen Staatsministerium der Justiz sowie am Amts- und Landgericht Augsburg war er zuletzt als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft München eingesetzt.

Am 28. September erhielt er von Generalstaatsanwalt Reinhard Röttle in Anwesenheit des Vizepräsidenten des Oberlandesgerichts München Christian Steib seine Ernennungsurkunde zum Präsidenten des Amtsgericht Augsburg ausgehändigt. Stefan Lenzenhuber folgt im Präsidentenamt auf Dr. Franz Gürtler, der am 15. August 2022 zum Präsidenten des Landgerichts Augsburg ernannt wurde.

Generalstaatsanwalt Reinhard Röttle: „Mit Herrn Lenzenhuber erhält das Amtsgericht Augsburg einen Behördenleiter, der auf allen seinen bisherigen Funktionen Hervorragendes geleistet hat. Als Personalchef des Generalstaatsanwaltsbezirks München hat er aufgrund seines Ideenreichtums und seiner Erfahrung äußerst erfolgreich viele neue Wege beschritten.“ 

Ein bekanntes Gesicht kehrt zurück

Stefan Lenzenhuber

Stefan Lenzenhuber (48) trat seinen Dienst 2001 bei der Staatsanwaltschaft in Augsburg an und war dort als Jugend- und später Wirtschaftsstaatsanwalt tätig. Im Jahr 2005 wechselte er an das Bayerische Staatsministerium der Justiz, dort leitete er unter anderem das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Anschließend führte sein Weg zurück nach Augsburg, wo er für ein Jahr als Richter am Landgericht eingesetzt war. Zum 1. September 2010 wurde er erneut in das Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz berufen und übernahm dort verschiedene Referatsleitungen. Von 2015 bis 2017 war Herr Lenzenhuber am Amtsgericht als weiterer aufsichtführender Richter und Leiter der Abteilung für Erwachsenenstrafrecht tätig. Ab 2018 erfolgte erneut eine Verwendung beim Bayerischen Staatsministerium der Justiz. Im Jahr 2019 wechselte Stefan Lenzenhuber als Leitender Oberstaatsanwalt zur Generalstaatsanwaltschaft München und war dort unter anderem als Personalreferent tätig. Zum 1. Oktober 2022 wird Herr Lenzenhuber neuer Präsident des Amtsgerichts Augsburg.

Das Amtsgericht Augsburg ist das drittgrößte der 73 Amtsgerichten in Bayern. Der Gerichtsbezirk umfasst die Stadt und den Landkreis Augsburg. In Wirtschaftsstrafsachen ist das Amtsgericht Augsburg darüber hinaus als Schwerpunktgericht auch für die Bezirke der Landgerichte Memmingen und Kempten zuständig.