Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der zentralen Gedenkfeier Polens zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs um Vergeben gebeten. „Ich bitte um Vergebung für Deutschlands historische Schuld. Ich bekenne mich zu unserer bleibenden Verantwortung“, sagte Steinmeier am Sonntagnachmittag in Warschau. steinmeier-bittet-bei-weltkriegs-gedenkveranstaltung-um-vergebung Steinmeier bittet bei Weltkriegs-Gedenkveranstaltung um Vergebung Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 80 Angela Merkel Bundespräsident CDU Deutschland Frank-Walter Steinmeier Gedenkfeier Jahrestag merkel Polen Regierung Steinmeier USA | Presse AugsburgFrank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Er stehe „barfuß vor dem polnischen Volk, als Mensch, als Deutscher, beladen mit großer historischer Last“, sagte er. Steinmeier versprach, dass Deutschland sich seiner Verantwortung für die Verbrechen während des Zweiten Weltkrieges bewusst sei. „Als deutscher Bundespräsident gemeinsam mit der deutschen Bundeskanzlerin sagen wir heute allen Polinnen und Polen: Wir werden nicht vergessen.“

Man vergesse die Wunden nicht, die Deutsche Polen zugefügt habe. „Wir vergessen das Leiden der polnischen Familien ebenso wenig wie ihren Mut zum Widerstand. Wir werden niemals vergessen“, so der Bundespräsident. Zu den Reparationsforderungen der polnischen Regierung äußerte sich Steinmeier nicht.

Neben dem deutschen Staatsoberhaupt war auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Gedenkveranstaltung in Warschau anwesend. Die USA wurden bei der Gedenkfeier durch Vizepräsident Mike Pence vertreten.