Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg geht in Ruhestand

Das ließ sie sich nicht nehmen: Obwohl aufgrund von Corona nur wenige Kollegen die Gelegenheit hatten, Dr. Walter Eschle zum Abschied in den wohlverdienten Ruhestand persönlich alles Gute zu wünschen, schaute auch die Verwaltungsratsvorsitzende der Stadtsparkasse Augsburg, Oberbürgermeisterin Eva Weber, trotz ihres engen Terminplans vorbei.

DrEschle_Weber_Abschied Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg geht in Ruhestand Augsburg Stadt Augsburg-Stadt News Wirtschaft Eva Weber SSKA Stadtsparkasse Augsburg Walter Eschle | Presse Augsburg
v.l.: Dr. Walter Eschle, stv. Vorstandsvorsitzender Stadtsparkasse Augsburg und Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg | Foto: sska

18 Jahre stand Eschle mit an der Spitze der Augsburger Stadtsparkasse. In dieser Zeit konnten die Marktanteile im gewerblichen Bereich ausgebaut werden, woran auch die Fi-nanzmarktkrise 2008/2009 nichts änderte.

Beim Leasinggeschäft gehört die Stadtsparkasse seit Jahren zu den Spitzenreitern in Deutschland, hieran hatte Eschle großen Anteil. Walter Eschle, der regelmäßig ehrenamtlich am Landgericht Augsburg als Handelsrichter agiert, hat es geschafft, dass die Sparkasse unter seiner Ägide mit Experten in allen Bereichen der gewerblichen Finanzierungen gut strukturiert in die Zukunft blicken und ihren Kunden die komplette Klaviatur von Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen kann. Dafür dankte Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier seinem scheidenden Kollegen und konstatierte: „Mit seinem Engagement hat Walter Eschle die Sparkasse erfolgreich mitgestaltet und weiter vorangebracht!“. Auch seine Vorstandskollegin Cornelia Kollmer bedankte sich für die Zusammenarbeit und wünschte ei-nen guten Start in den neuen Lebensabschnitt.

Zuverlässigkeit, Bodenständigkeit und Verbundenheit, dafür steht die Stadtsparkasse und das verkörperte Eschle, der auch ein begeisterter Läufer und Fahrradfahrer ist, durch seine feste Verwurzelung in und mit der Region. Als Vorsitzender des Fördervereins der Regio Augsburg Wirtschaft war er nah dran am Mittelstand und hat sich für ihn stark gemacht. Das sieht auch die Oberbürgermeisterin so. Sie dankte Eschle, der mitgeholfen habe, das Fundament des Wohlstands der Region weiter zu festigen.