Stichwahl in Augsburg findet als reine Briefwahl statt

Die Stichwahl zwischen Eva Weber (CSU) und Dirk Wurm (SPD) zur Oberbürgermeisterin/zum Oberbürgermeister findet am 29. März als reine Briefwahl statt. Die ersten Unterlagen werden noch diese Woche verschickt. Die Zustellung kann aber noch die gesamte kommende Woche andauern.

20200315_wahl_augsburg_cze_38 Stichwahl in Augsburg findet als reine Briefwahl statt Augsburg Stadt News Newsletter Politik | Presse Augsburg

Die ausgefüllten Unterlagen können bis Donnerstag, 26. März, in die Briefkästen der Deutschen Post eingeworfen werden. Ebenso werden eigene Sonderbriefkästen der Stadt an den vier Bürgerbüros und am Rathaus Göggingen aufgestellt, die täglich geleert werden. Um sicher zu gehen, dass die Unterlagen auch ankommen, sollte man die Briefwahlunterlagen bereits ab Freitag, 27. März, nur noch in diese Sonderbriefkästen einwerfen. Der Einwurf ist auch noch am Wahlsonntag bis 18 Uhr möglich.

600 Wahlhelfer im Einsatz

Die Prüfung der Wahlbriefe beginnt am Sonntag um 14 Uhr. Die eigentliche Auszählung erfolgt dann ab 18 Uhr. Die Räumlichkeiten dafür sind noch in der Prüfung. Etwa 600 Wahlhelfer werden im Einsatz sein.