NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg geht mit hohen Erwartungen in den NATO-Gipfel in Madrid. „Es wird ein transformativer Gipfel, weil wir historische Entscheidungen treffen werden“, sagte er am Mittwochvormittag vor Beginn der Verhandlungen.

Türkei jetzt doch für NATO-Beitritt von Schweden und Finnland

Man werde das Verteidigungsbündnis mit einem neuen strategischen Konzept in die Zukunft führen. Das sei bei einer immer gefährlicheren Weltlage nötig. Als Beispiele für wichtige Entscheidungen nannte Stoltenberg unter anderem die deutliche Aufstockung der schnellen Eingreiftruppe sowie die offizielle Einladung Finnlands und Schwedens zum Beitritt in das Bündnis. Der NATO-Generalsekretär bekräftigte zudem die fortdauernde Unterstützung der Ukraine gegen die russische Invasion.

 

Foto: Jens Stoltenberg, über dts Nachrichtenagentur