Streaming-Monster „Made in Germany“ | Das neue Gigaset GS280 Smartphone im Presse Augsburg-Test

Anzeige/Sponsored Review

Mit dem neuen GS280 stellte Gigaset auf der Mobile World Congress MWC19 in Barcelona sein neues Smartphone-Flaggschiff vor. Besonderen Augenmerk legte das Unternehmen bei der Entwicklung auf eine großes hochauflösendes Display, gute Performance und eine lange Akkuausdauer – also allem, was man auch für die Nutzung mobiler Streamingangebote braucht. Hergestellt wird die Unterhaltungszentrale zum Mitnehmen im nordrhein-westfälischen Bocholt. Aktuell ist das Gerät noch nicht lieferbar, aber Presse Augsburg konnte bereits ein Modell für Sie testen.

gigaset_gs280_026 Streaming-Monster "Made in Germany" | Das neue Gigaset GS280 Smartphone im Presse Augsburg-Test Bildergalerien Freizeit News noad Technik & Gadgets Gigaset Gigaset Smartphone GS280 Test Made in Germany | Presse Augsburg
Presse Augsburg hat hat brandneue Gigaset GS280 für Sie getestet

„Das Mediennutzungsverhalten wandelt sich permanent“, sagt Andreas Merker, Leiter Smartphones bei Gigaset. „Smartphones als ständiger Begleiter sind Informations- und Unterhaltungsquelle zugleich. Die Menschen versorgen sich mit den neuesten Nachrichten, hören Musik oder sehen Videos. Die Medienhäuser haben sich darauf eingestellt und mobile Angebote geschaffen. Und wir als Anbieter innovativer Kommunikationslösungen haben für diesen Zweck die passende Hardware. Unser GS280 ist das Kino für die Jackentasche.“

Ausstattung in dieser Preisklasse einmalig

Das 14,5 Zentimeter (5,7 Zoll) große Display des GS280 ist für die Preisklasse unter 250 Euro außergewöhnlich hell (450 cd/m²) und scharf (2.160 x 1.080 Pixel / 427 ppi). Und damit dem Gerät nicht so schnell die Kraft ausgeht, hat der schnellladefähige Akku eine Leistung von außergewöhnlichen 5.000 mAh. Zum Vergleich: Das aktuelle Apple iPhone XS kommt nur auf 2.659 mAh.

An Bord des GS280 ist Pure Android 8.1 Oreo und ein Qualcomm Octa-Core Prozessor, der genügend Power für alle Anwendungen hat. Die Hauptkamera mit 16 Megapixeln und die Selfie-Kamera mit 13 Megapixeln machen gestochen scharfe Fotos und lassen einen dank Beauty-Modus noch besser aussehen. Neben einwandfreien Landschaftsaufnahmen konnten wir mit dem GS280 auch beeindruckende Makroaufnahmen machen.

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und die Face-ID-Gesichtserkennung helfen beim bequemen und sicheren Entsperren und funktionierten im Presse Augsburg-Test einwandfrei.

Das Gerät unterstüzt HD-Voice – was beim Test für eine hohe Sprachqualität mit wenig Hintergrund- und Störgeräuschen sorgte.

Über USB On-the-go lassen sich damit unterwegs sogar andere Geräte laden. Zum Beispiel, wenn das Handy des Partners mal schwächelt. Beim Speicher punktet das GS280 mit seinem Dreifach-Einschub: Neben zwei Nano-Sim-Karten findet zusätzlich noch eine MicroSD-Karte Platz. So lässt sich der 32 GB große Speicher um bis zu 256 GB erweitern. Genügend Platz für 300 Serienfolgen und über 90 Spielfilme auf einmal.2

Ein kleiner Wermutstropfen: Auf eine NFC-Schnittstelle (beispielsweise für das Mobile Bezahlen per Smartphone) wurde verzichtet.

Einzigartig: Smartphone „Made in Germany“

Das Gigaset 280 kommt dabei nicht von „Irgendwoher“, sondern wird in Nordrhein-Westfalen gefertigt.

„Wir bauen das GS280 in unserem Werk in Bocholt. Damit sind wir das einzige Unternehmen, das in Europa Smartphones herstellt“, so Andreas Merker weiter. „Wir haben unsere Fertigungslinie erweitert. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten Hand in Hand mit hochmodernen Robotern – das senkt die Fehler- und Ausschussquote.“

Die Bilder vom Presse Augsburg-Test des Gigaset GS280 

Alle Features im Überblick

  • Display 18:9 rahmenlose Vision 5,7″ / 14,5 cm (12,4 x 6,2 cm)
  • Auflösung: 2160 x 1080 Pixel (Full HD plus IPS), 2,5D Glas mit kratzfester und schmutzabweisender Oberfläche
  • Hauptkamera: Auflösung 16 MP PDAF mit zweifarbigem Blitz (kaltes und warmes Licht), Blende F2.0, LED-Blitz ja, Auflösung 1080p Video
  • Kamera: Frontkamera: Auflösung 13 MP mit weißem Display Front- Blitz Funktion
  • Beauty-Modus, Panorama-Modus, Multi-Effekt Modus, Verschiedene Farbeffekte zur Bildverfremdung, Weißes Display mit Front Blitz Funktion für Selfies bei jeder Dämmerung oder kompletter Dunkelheit
  • Fingerprint-Sensor: 5 unterschiedliche Fingerabdruck-Profile speicherbar: Scroll Funktion zum Rollen/Blättern von Bildschirmseiten, Entsperren des Telefons, Eingehenden Anruf annehmen, Kamera öffnen und Foto aufnehmen
  • Helligkeitssensor, Lagesensor, Näherungssensor, Geometrischer Sensor, Gyroskop
  • Prozessor: Qualcomm Octa-Core Snapdragon430, 1,4 GHz, 4G LTE Cat-4
  • Interner Gerätespeicher 32 GB RAM
    Arbeitsspeicher 3 GB
    Speichererweiterung bis zu 256 GB mit MicroSD-Karte (hot-plugging-capable)
    3-fach Einschub für 2 Nano-SIM-Karten und eine MicroSD-Karte
  • Lithium Polymer Akku (nicht austauschbar), Kapazität 5000 mAh / 3,85 V, Sprechzeit bis zu 45 Std. im 2G Netzwerk oder bis zu 20 Std. im 3G/4G Netzwerk, Musikwiedergabe bis zu 80 Std, Videowiedergabe bis zu 10 Std.
  • USB Type-C (USB 2.0)
  • Ausgangsleistung QC3.0 Schnellladung (19.25 WH), 2 A / 9 V
  • Ladezeit ca. 2,5 Std.
  • Unterstützte Frequenzbänder: GSM/2G 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz, UMTS/3G 900 / 2100 MHz, FDD / LTE / 4G 800 / 900 / 1800 / 2100 / 2600 MHz mit bis zu 150 Mbit/Sek., inkl. Voice over LTE (VoLTE) und Voice over WiFi (VoWiFi), WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n/ac 2,4 GHz, 5 GHz
  • Navigation: A-GPS, GPS, Glonass, Galileo
  • Bluetooth 4.2
  • Zweifarbige LED-Anzeige mit “Breathing effect”
  • Kopfhöreranschluss 3,5 mm
  • HD-Voice
  • FM-Radio
  • OTG (USB On The Go): Verwendung des Smartphones als Power Bank zum Laden von externen Geräten (umgekehrter Ladevorgang), Anschließen von externen Geräten per USB
  • Farben: Coffee Brown Golden Topas
  • Maße 152,6 x 73,7 x 9,2 mm (H x W x T)
  • Gewicht ca. 175 Gramm

Fazit

Für 249,- Euro (UVP) erhält man extrem viel Smartphone fürs Geld. Besonders hervorzuheben ist der riesige Akku, die gute Performance und das für diese Preisklasse knackscharfe Display.

Das GS280 ist ab März 2019 für 249,- Euro (UVP) erhältlich. In den ersten drei Monaten repariert Gigaset Schäden durch Glasbruch und Feuchtigkeit kostenlos. Sicherheitsupdates werden zeitnah nach der Bereitstellung von Google implementiert.