Streitigkeit endet tödlich | Mutter in Kemptener Wohnung leblos aufgefunden

Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf, in welcher ein 32-jähriger Mann angab, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei.

20191103 Inchenhofen Leonhardi63
Symbolbild: Dominik Mesch

Nach dem Eintreffen der Beamten und des Rettungsdienstes in einer Wohnung in Kempten konnten neben dem Mitteiler noch seine 54-jährige Mutter angetroffen werden. Die Mutter wies Verletzungen auf, die von spitzer Gewalt herrührten. Trotz sofort eingeleiteter ärztlicher Versorgung und Wiederbelebungsmaßnahmen konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden.

Erste Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Memmingen ergaben, dass der im Raum Oberbayern wohnhafte Mann zu seiner Mutter zu Besuch kam. Aus noch unbekanntem Grund entwickelte sich zwischen den beiden ein Streit, in dessen Verlauf es zu den tödlichen Verletzungen der Frau kam. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den Sohn.

Aus diesem Grund wurde er am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags gegen den 32-Jährigen.

Der genaue Tathergang sowie die Motivlage des Tatverdächtigen sind noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Kempten geführt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.