Studie: Diesel-Anteil an Pkw-Zulassungen in Westeuropa gesunken

Die Verkaufszahlen von Pkw mit Dieselmotoren sind in Westeuropa in diesem Jahr weiter deutlich gefallen. Nur noch 27,2 Prozent aller Neuwagen waren seit Jahresbeginn mit einem Diesel ausgestattet, ergab eine Untersuchung des Center Automotive Research von Ferdinand Dudenhöffer, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. In Deutschland sank der Anteil auf einen neuen Tiefstand von 29,9 Prozent, zwischen 2011 und 2015 hatten hierzulande deutlich mehr als 47 Prozent der neu zugelassenen Pkw einen Dieselmotor.

studie-diesel-anteil-an-pkw-zulassungen-in-westeuropa-gesunken Studie: Diesel-Anteil an Pkw-Zulassungen in Westeuropa gesunken Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgAuspuff, über dts Nachrichtenagentur

„Mit Europa verliert der Diesel seine einzige noch verbleibende Marktregion“, stellt Dudenhöffer fest. Er werde damit wieder zum Nutzfahrzeug-Aggregat. „Die deutschen Autobauer haben einen Teil ihrer Technologieführerschaft mit dem Niedergang des Diesels eingebüßt.“ Angesichts massiver Subventionen steigen europaweit die Verkaufszahlen von Plugin-Hybriden und reinen Elektroautos – zulasten des Diesels. Das zeigt sich besonders im Elektro-Boomland Norwegen: Dort ist der Diesel-Anteil auf 10,3 Prozent gefallen, 2011 hatte er 75,7 Prozent betragen. In den Niederlanden wurden im laufenden Jahr nur noch 4,5 Prozent der Autos mit Dieselmotor ausgeliefert und in Großbritannien sank der Anteil auf 16,8 Prozent. Dudenhöffer geht davon aus, dass der Diesel weiter Marktanteile verlieren wird: „Seine letzte Bastion sind die dicken SUV, die großen Firmenwagen und die Steuervorteile, etwa in Deutschland.“