Das Sturmtief Sabine hat nun endgültig auch die Region Augsburg und Schwaben erreicht. Bereits jetzt rücken die Feuerwehren regelmäßig aus um erste Schäden zu beheben. Der Deutsche Wetterdienst warnt unterdessen vor einem Aufenthalt im Freien.Turmboeen

Wie der Deutsche Wetterdienst DWD mitteilt kommt treten im Raum Augsburg Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) und 120 km/h (33m/s, 64kn, Bft 12) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Orkanböen um 130 km/h (36m/s, 70kn, Bft 12) gerechnet werden. Die Wetterwarnung des DWD gilt bis Montag 18 Uhr.

DWD warnt vor Aufenthalt im Freien

Durch den Sturm sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Zudem können können zum Beispiel Bäume entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen!

Wir empfehlen: Halten Sie sich deshalb insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen entfernt. Der Aufenthalt im Freien ist zu vermeiden.

So sieht es aktuell aus

  • Die Stadtwerke Augsburg versuchen den ÖPNV aufrecht zu erhalten
  • Städtische Angestellte versuchen die Abholung der Mülltonnen in den entsprechenden Stadtteilen sicherzustellen. Witterungsbedingt wird die Müllabfuhr am heutigen Montag, 10.02.2020, aber im Landkreis Augsburg eingestellt. Die Leerungen werden ab morgen nachgeholt. Nachfolgende Leerungen können sich daher ebenfalls verschieben.
  • Zoo und Botanischer Garten bleiben geschlossen
  • Schulen und zahlreiche Kindergärten (je nach Träger) bleiben geschlossen
  • Die Feuerwehren im Raum Augsburg sind bereits im regelmäßigen Einsatz
  • AVV stellt Busbetrieb ein (siehe Eilmeldung)

Sturmtief „Sabine“ | Stadt Augsburg und Berufsfeuerwehr schalten Bürgertelefon