Stuttgarter Hauptbahnhof wegen Feuerwehreinsatz lahmgelegt

Der Feuerwehreinsatz am Stuttgarter Hauptbahnhof ist durch eine defekte Wasserleitung im Versorgungstunnel ausgelöst worden. Diese defekte Wasserleitung habe einen Kabelbrand verursacht, teilte die Bundespolizei Baden-Württemberg am Dienstagnachmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden lägen nicht vor.

stuttgarter-hauptbahnhof-wegen-feuerwehreinsatz-lahmgelegt Stuttgarter Hauptbahnhof wegen Feuerwehreinsatz lahmgelegt Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 1 Baden-Württemberg Bahn berlin Bundespolizei Deutsche Bahn Dortmund Es Esslingen Fernverkehr Feuerwehreinsatz Frankfurt gesperrt Gleise Hamburg Hauptbahnhof Hinweise Karlsruhe Kiel München Nürnberg Österreich Paris Stuttgart Twitter Uhr Verzögerungen Züge Zugverkehr | Presse AugsburgStuttgart-21-Baustelle am Stuttgarter Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war der Stuttgarter Hauptbahnhof seit dem Dienstagmorgen für den Zugverkehr gesperrt. Inzwischen sei der Zugverkehr ab 15:00 Uhr „wieder eingeschränkt“ möglich, teilte die Deutsche Bahn mit. Die Gleise 1 bis 8 seien wieder nutzbar.

Die Züge im Fernverkehr würden aber weiterhin umgeleitet. Der Halt am Stuttgarter Hauptbahnhof entfalle. „Ersatzhalte werden nach Möglichkeit in Esslingen, Vaihingen (Enz) und/oder Plochingen eingerichtet. Es kommt außerdem zu Ausfällen und Teilausfällen von Zügen“, so die Bahn weiter.

Betroffen seien die Zugverbindungen zwischen Berlin über Stuttgart nach München, von Kiel nach Stuttgart, von Dortmund über Stuttgart nach München, von Hamburg nach Stuttgart, die Verbindungen zwischen Karlsruhe und München sowie von Karlsruhe nach Nürnberg. Zudem seien die Zugverbindungen zwischen Frankfurt am Main über Stuttgart nach Österreich sowie die ICE- und TGV-Verbindungen von Paris nach Stuttgart betroffen. Der Regionalverkehr werde ab 15 Uhr ebenfalls „wieder teilweise aufgenommen“, teilte die Bahn weiter mit. Mit Verzögerungen müsse weiterhin gerechnet werden.