Taiting | Greifvogel aus Netz gerettet

Ein aufmerksamer Spaziergänger teilte am Sonntag, den 29.12.19, spätnachmittags bei der Polizei in Friedberg einen verletzten Greifvogel mit. Der Mitteiler gab an, dass sich der Vogel in einem Netz an einem Fischweiher verhangen hatte.

Unbenannt 19
Foto: Polizei

Durch die eingesetzte Polizeistreife konnte der Greifvogel am Ortsrand von Taiting auf einem abgezäunten Fischteichgelände aufgefunden werden. Der Habicht hatte sich im Vogelschutznetz der Teichanlage verhangen.

Dieser war bereits völlig entkräftet und hatte die Schnur eines großmaschigen Vogelschutznetzes mehrmals um den rechten Fuß gewickelt. Kräfte der alarmierten Feuerwehr Taiting konnten den panisch umherzappelnden Vogel behutsam fixieren und aus dem Netz freischneiden.

Der Vogel wurde in einem großen Karton in das Gerätehaus der Taitinger Feuerwehr verbracht. Dort konnte er von einer verständigten Falknerin vollständig von den Schnüren befreit werden. Ob am lahmen Fuß bleibende Schäden entstanden sind konnte nicht abgeschätzt werden – die Falknerin wird sich bis zur vollständigen Genesung um den Greifvogel kümmern.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.