Die Spritpreise in Deutschland haben sich mit dem Wegfall der Steuervergünstigung am Donnerstag noch einmal deutlich verteuert. Am Vormittag schlugen Mineralkonzerne rund 25 Cent bei Super E10 und rund 10 Cent bei Diesel auf, so eine erste Einschätzung des ADAC. Angesichts voller Tanks an den Tankstellen, die bis Mittwoch zu niedrigen Steuersätzen befüllt wurden, sei das gegenüber den Verbrauchern „in keiner Weise zu rechtfertigen“, kritisierte der Verkehrsclub.

Hinzu komme, dass die Spritpreise in den letzten zwei Wochen bereits um rund 10 Cent bei E10 und rund 20 Cent beim Diesel gestiegen seien. Die Preissteigerungen erreichten in den letzten 14 Tagen beim Diesel fast das Doppelte der ausgelaufenen Steuersenkung von 17 Cent je Liter. Die Preispolitik der Mineralölkonzerne bleibe „willkürlich und intransparent“, so der ADAC.

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Tankrabatt Ende Verteuert Benzin Und Diesel Deutlich