Nach den zwei Podestplätzen im Kajak am Freitag konnten die Deutschen auch am Samstag wieder jubeln.Whatsapp Image 2023 06 03 At 17.55.55

Nach den Kajakentscheidungen am Freitag standen beim Kanuslalom-Weltcup in Augsburg am Samstag die finalen Läufe im Kanadier an. Die Kajaksiegerin Elena Lilik (Augsburg) bestätigte auch dort ihre starke Frühform und konnte auf Rang drei (+7.06) einfahren. Die bärenstarke Australierin Jessica Fox sicherte sich den Sieg vor Angele Hug aus Frankreich (+6.51).

Wie bei den Damen sorgte auch bei den Herren eine Machtdemonstration für die Entscheidung. Der Augsburger Sideris Tasiadis sorgte für großen Jubel entlang des Eiskanals. Mit 98,25 fuhr der Weltmeister auf seiner Hausstrecke die klar beste Zeit heraus, bereits bei allen drei Zwischenzeiten hatte er teils deutlich in Front gelegen. Matej Beňuš (Slowakei/+3,08) und Jiri Prskaev (Tschechien/+3.19) folgten auf den Plätzen.

Nach dem morgigen Rennen im Kajak Cross steht für die Spezialisten bereits am kommenden Wochenende in Prag der nächste Weltcup im Kalender.