Nach dem Sieg im ersten Testheimspiel gegen Hockey Thurgau vom vergangenen Freitag ging es bereits am Sonntag für die Augsburger Panther weiter. Es ging zum Dornbirner EC aus der österreichischen EBEL. Dort setzte es für die Stewart-Truppe eine 2:3-Niederlage.

20150811_aev-mannschaftsshooting_meisner Testspiel-Niederlage | Augsburger Panther verlieren in Dornbirn Augsburger Panther News Sport AEV Augsburger Panther Ben Meisner Bulldogs DEC Dornbirner EC | Presse Augsburg
Ben Meisner stand zum ersten Mal im Tor der Augsburger Panther. | Foto: Dominik Mesch

Die Augsburger Panther durften gestern in der Bodenseeregion, genauer gesagt zum Dornbirner EC reisen. Es war das vierte Testspiel für den neu formierten AEV und es setzte gegen das Team aus der österreichischen EBEL die zweite Niederlage.

Beide Mannschaften hatten von Beginn an versucht ein hohes Tempo zu fahren. Die Bulldogs hatten in dieser Phase die besseren Chancen, das Tore aber machte Augsburg. Matt MacKay konnte einen Abpraller des früheren Müncheners Florian Hardy zur Gästeführung nützen (12.). Die Hausherren zeigten sich von diesem Rückstand eher unbeeindruckt und konnten diesen bereits nach knapp zwei Minuten nach einem schönen Zuspiel von Greentree durch Zagrapan ausgleichen.

Waren die Vorarlberger im ersten Abschnitt noch das bessere Team, so hatten die Panther im zweiten Durchgang mehr Spielanteile. Diese wussten sie aber nicht in Tore umzumünzen, DEC-Keeper Hardy zeigte zudem in dieser Phase zahlreiche gute Paraden. Aber auch seine Vorderleute ließen keinen weiteren Treffer im erstmals von Ben Meisner gehüteten AEV-Tor landen, weshalb es mit einem Remis in die letzte Pause ging.

Es dauerte bis in die 53. Spielminute, bis wieder etwas Nennenswertes notiert werden konnte. Es war Dornbirn, das mit einem Doppelschlag durch Duller bzw. etwas später Arniel das Spiel für sich entscheiden konnte. Der Powerplaytreffer von Adrian Grygiel kurz vor dem Ende kam zu spät.

Für die Augsburger Panther geht es nun in das Schweizer Trainingslager, dort werden sie im Rahmen eines Vorbereitungsturniers auf den gastgebenden Schweizer Zweitligisten EHC Olten (Fr. 28.8./20 Uhr) und am Sonntag auf die Kassel Husskies (DEL2) bzw. den SC Langenthal (Nationalliga B) treffen.

Dornbirn: Hardy – D’Aversa, Magnan; Crawford, Caruso; MacKenzie, Duller; Grabher-Meier, Arniel, D’Alvise; Livingston, Zagrapan, Greentree; Siddall, Sylvester, Achermann; Putnik, Kreuzer, Häußle.