Die neue Spielzeit des Theaters Augsburg wirf ihre Schatten voraus. Nach der Schließung des Großen Hauses stehen die Kulturschaffenden vor großen Herausforderungen. Auch die neuen Ensemblemitglieder werden damit konfrontiert. Wir stellen Ihnen diese „Neuzugänge“ gerne vor.

Intendantin Juliane Votteler (re) präsentierte die neuen Mitglieder. | Foto: Wolfgang Czech
Intendantin Juliane Votteler (re) präsentierte die neuen Mitglieder. | Foto: Wolfgang Czech

Schauspiel

Marlene Hoffmann – Schauspielerinmarlene hoffmann 2016-09-12-ensemble-theater-08

Marlene Hoffmann, geboren 1990 in Freiburg im Breisgau, begann nach dem Abitur 2009 direkt ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Bereits im letzten Studienjahr gastierte sie mehrfach am Schauspiel Frankfurt (Die Dritte Ceneration Regie: Alice Buddeberg, Kasimir und Karoline, Regie: Christoph Mehler), am Staatstheater Saarbrücken (Die Besessenen, Regie: Daniela Kranz) und am Hessischen Landestheater Marburg (Die Dreigroschenoper, Der Revisor, Regie: Matthias Faltz).ln der Spielzeit 2013114 war sie am Hessischen Landestheaters Marburg und von 2014-2016 an der Neuen Bühne Senftenberg engagiert. Seit der Spielzeit 20l6/17 gehört Marlene Hoffmann zumEnsemble des Theaters Augsburg.

Stefanie Witzlsperger – SchauspieldramaturginStefanie Witzlsperger 2016-09-12-ensemble-theater-36

Stefanie Witzlsperger studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und neuere deutsche Literatur an der FU Berlin. Während dieser Zeitwar sie u. a. in der Berliner Off-Theaterszene (Neuer:Notwendigeruntergrund unter der Leitung von Uwe Schmiedefl tätig. Es folgten drei Jahre am Cerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau. Zunächst als Hospitantin v. a. in der Regieassistenz und anschließend als Schauspieldramaturgin.Als Dramaturgin betreute sie u. a. folgende Produktionen:Yvonne, Prinzessin’von Burgund (Regie Dorotty Szalma), Kasimir und Karoline (Regie Barbara und Jürgen Esser), Das Spiel von Liebe und Zufall(Regie Stefan Wolfram) und Comedian Harmonists (Regie Bogdan Koca). Als Co-Aulorin schrieb sie mit Szymon Bogacz, Zuza Bucko und Vojtöch Bärta die trinationale Komödie Cudownie Wundervolt ÜZasn,i und sorgte vor Ort für die Umsetzung des Cemei nschaftsprojekts der Partnertheater im Drei Ländereck. AIs freie Dramaturgin erarbeit sie mitJaroslav Rudis die Bühnenadaption zu Alois Nebel, ein Eisenbahnerblues aus dem Altvatergebirge nach der Craphic Novel von Jaroslav Rudis und Jaromfrgg (UA April 2016).

Mathias Hannus – Künstlerischer Produktionsleiter Schauspiel2016-09-12-ensemble-theater-26 hannus

Mathias Hannus, geboren 1982 in München, studierte Philosophie, Musikwissenschaften und Cermanistik an der LMU München (Magister Artium 2011).ln den Jahren 2010 und 201 1 war er Gastassistent am Bayerischen Staatsschauspiel München- Von 201 1 bis 2014 arbeitete er als Regieassistent, Abendspielleiter und Regisseur am Staatstheater Karlsruhe. Dort richtete er zahlreiche szenische Lesungen ein. lm Oktober 2013 inszenierte er am Staatstheater Karlsruhe die Uraufführung von lrgendwann in der Nacht von Etel Adnan, Dafür wurde er in der Kritikerumfrage der ,,Theater heute“ als bester Nachwuchsregisseur 2O14 nominiert. Von Januar 2015 bis Juni 2016 war er als freier Regisseur in München tätig und arbeitete als Produktionsleiter bei Spielart München 2015 und der Münchener Biennale 2016. Bis November 2015 leitete er das Theater in der kulturellen Zwischennutzung des BieBie München. Hier inszenierte er im Mai/Juni 2015 Filmtrip #003.Im Herbst 2015 rief er gemeinsam mit Anna Winde-Hertling und Rouven Constanza die Reihe Schnell&Schmutzig ins Leben, eine regelmäßig stattfindene performative
Plattform zur Yernetzung der freien Münchner Tanz- Theater- und Performanceszene. Seit Juni 2016 ist er Künstlerischer Produktionsleiter und Referent der Schauspieldirektorin am Theater Augsburg.