Was tun, wenn man eigentlich gerne ins Theater möchte, aber nicht kann? Wenn das Geld knapp ist, die Anfahrt zu kompliziert oder man sich einfach nicht so richtig traut? Die Gründe mögen verschieden sein, die Antwort des Staatstheater Augsburg ist jedoch ebenso simpel wie wirkungsvoll: Der »Theaterbus Spezial« holt die Menschen buchstäblich ab und bringt sie zu einer Vorstellung im Theater. Ziel ist es, Barrieren abzubauen und mehr kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.

Soziale Einrichtungen, Vereine, nachbarschaftliche Zusammenschlüsse und andere Gemeinschaften (ab 10 Personen) können sich ganz unkompliziert für dieses neue Angebot bewerben. Nicht nur die Hin- und Rückfahrt werden vom »Theaterbus Spezial« abgedeckt, sondern auch der Eintrittspreis für alle Beteiligten übernommen und ein eigener Ansprechpartner am Theater benannt, der die Gruppe begleitet und für Fragen aller Art zur Verfügung steht.00 Theaterbus Icon Gruen Seite Rz

Die erste Fahrt des »Theaterbus Spezial« wird durch die Unterstützung des Bunds der Selbstständigen (Ortsverband Augsburg) ermöglicht, der sich damit erstmals als Sponsor des Staatstheater Augsburg engagiert.

In der aktuellen Saison stehen vier Vorstellungstermine und Inszenierungen zur Auswahl, beginnend am Sonntag, den 18.12.22 mit dem Weihnachtsmärchen »Alice im Wunderland«. Interessierte Gruppen richten ein kurzes Motivationsschreiben bis zum 8.12.22 (Frist verlängert!) an kommunikation@staatstheater-augsburg.de.

Alle Termine und Informationen unter staatstheater-augsburg.de/theaterbus_spezial.