Thunberg-Kritik: Torsten Sträter verteidigt Dieter Nuhr

Der Kabarettist Torsten Sträter hat den Kollegen Dieter Nuhr gegen Vorwürfe verteidigt, mit Kritik an Klimaaktivistin Greta Thunberg ins rechte Lager abgedriftet zu sein. „Wir sind nicht immer einer Meinung, aber es ist absurd, ihn in eine neurechte Ecke zu stellen. Ich stehe da kopfschüttelnd davor. Der Dieter ist so ein bisschen wie ein Bollwerk der absoluten Sachlichkeit“, sagte Sträter den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).

Thunberg Kritik Torsten Straeter Verteidigt Dieter NuhrGreta Thunberg, über dts Nachrichtenagentur

Der Kabarettist, bekannt für das Tragen einer schwarzen Mütze, beschreibt Nuhr als Spötter, der aber auch sehr selbstkritisch sei. „Das passt einigen Leuten nicht. Er zeigt immer eine Seite mehr von der Medaille. Und auch das haben manche Leute nicht gern“, so Sträter.