Thunberg über Merkel: Sie hat eine riesige Verantwortung

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach ihrem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel mehr Mut und Weitsicht von Politikern und Führungsfiguren verlangt.

Sie sagte: «Wir wollen, dass Anführer aktiv werden und die Klimakrise wie eine Krise behandeln.» Über Merkel sagte sie: «Sie hat eine riesige Verantwortung, aber auch eine riesige Chance, so eine Anführerin zu werden.» Thunberg war mit drei Mitstreiterinnen der Bewegung Fridays for Future bei Kanzlerin Merkel im Kanzleramt zu Gast – genau zwei Jahre nach Thunbergs erstem «Schulstreik» für mehr Klimaschutz. Bei dem Treffen sei es um deutsche, europäische und internationale Politik gegangen. Insbesondere auch um Handelsverträge und CO2-Preise, die den Ausstoß von Treibhausgasen verteuern sollen.