In einem eigenen Schreiben fordern sie die Menschen auf der ganzen Welt auf, sich der Protestbewegung anzuschließen und am Freitag, den 20. September 2019, mit den Schülern zu demonstrieren. „Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass die ganze Verantwortung auf den Schultern von Schulkindern lastet – sie brauchen unsere Unterstützung“, heißt es in dem Schreiben, über das die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Die Autoren sprechen sich für einen „Green New Deal“ aus, also für Gesetze, die rasch fossile Energiequellen durch Energie aus Sonne und Wind ersetzen würden.