Flutkatastophe | Augsburger THW auf dem Weg nach Simbach am Inn

Die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverbandes Augsburg wurde am gestrigen Nachmittag alarmiert, um die Einsatzkräfte in Simbach am Inn mit schwerem Gerät zu unterstützen.2016-06-08_THW_Förg-Tobias_002a Flutkatastophe | Augsburger THW auf dem Weg nach Simbach am Inn News Polizei & Co Augsburg Flut Simbach THW Unwetter | Presse Augsburg

Mit schwerem Gerät machten sich sechs Helfern der Fachgruppe Räumen am heutigen Donnerstag in den frühen Morgenstunden  auf den Weg nach Simbach am Inn. Gleichzeitig wurde auch die Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes München-Ost und weitere Räumgruppen angefordert.

Die Fachgruppen Räumen verfügt über leistungsfähige Baumaschinen. Mit Hilfe von Berge-Räum-Geräten (Vielzweck-Radladern) und Baggern räumt die Fachgruppe Schadensstellen, legt Zu- und Abfahrtswege an, hebt Gräben und Abflüsse aus und zerkleinert Hindernisse und Trümmer.

Insbesondere wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Einsatzkräfte dieser Fachgruppe unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oderverschütteten Personen vordringen müssen.

Der Ortsverband Augsburg wird nach derzeitigem Stand bis Sonntagabend im Einsatz sein. Die Helfer werden mit einem Mannschaftstransportwagen, einem Kipper mit Tieflader und einem Berge-Räum-Gerät nach Simbach fahren. Das mitgeführte Berge-Räum-Gerät kann mit einer Klappschaufel, einem Baggerarm, einem Hydraulikhammer, einer Palettengabel, einem Tiefenlöffel, einem Zweischalengreifer oder einem Polypgreifer ausgestattet werden. Alle Anbauteile werden auf einer großen Palette mitgeführt und können vor Ort schnell gewechselt werden.