Ticker 26.2.21| Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf

Die Wettbewerbe vom Freitag im Überblick.

Nordische Kombination

Jarl Magnus Riiber hat seinen Weltmeistertitel von vor zwei Jahren bestätigt. Der Norweger, der auch den Weltcup-Gesamtsieg in diesem Jahr bereits in der Tasche hat, holte in einem spannenden Endspurt die Goldmedaille. Ilkka Herola (FIN) hatte zuvor in einer unglaublichen Aufholjagd über eine Minute wettgemacht und sicherte sich Silber vor Jens Luraas Oftebro (NOR).

Jarl Magnus Riiber From Norway Left Crosses The Finish Line During Nordic Combined Men Individual Gundersen Nh100Km Scaled
Jarl Magnus RIIBER bestätigt seinen Titelgewinn| Foto: Dominik Berchtold/OC Oberstdorf 2021

Unglücklicher Vierter wurde Eric Frenzel. Er war mit großen Ambitionen ins Rennen gegangen und gemeinsam mit Fabian Rießle schon nach 1,6 Kilometern dran an der Führungsgruppe. Beide konnten jedoch im letzten Anstieg das hohe Tempo nicht mehr mitgehen. Rießle kam auf Rang 6.

Junioren-Weltmeister Johannes Lamparter hatte nach dem Springen angekündigt, die Führenden über die 10 Kilometer gehörig zu ärgern. Leider ging die Rechnung nicht auf. Am Ende blieb dem Österreicher nur der siebte Rang.

Johannes Lamparter Aut Scaled
Johannes Lamparter| Foto: Dominik Berchtold/OC Oberstdorf 2021

Seinem irren Anfangstempo musste aber vor allem Vinzenz Geiger Tribut zollen. Nach knapp der Hälfte der Strecke hatte sich der Oberstdorfer, der mit einem Rückstand von 1:09 Minuten ins Rennen gestartet war, bis auf 16 Sekunden an die Spitze herangearbeitet. Danach jedoch kam der Einbruch und dem Weltcup-Zweiten blieb nur der Platz 14. Dem zweiten Lokalmatador Johannes Rydzek erging es ähnlich. Er fiel über die zehn Kilometer auf Platz 28 zurück.