Ticker 28.2.21 | Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf

Teamwettbewerb Nordische Kombination Herren

800
Foto: Daniel Kopatsch/OC Oberstdorf 2021

Wieder waren es die Norweger, die wie schon in Seefeld allen davonliefen: Im Teamwettbewerb in der Nordischen Kombination holten sich die alles überragenden Jarl Magnus Riiber, Jürgen Graabak, Jens Luraas Oftebro und Espen Björnstad erneut Gold. Die Silbermedaille erkämpfte sich die deutsche Mannschaft. Die Österreicher, die nach dem Springen noch geführt hatten, kamen am Ende auf den 3. Platz.
Es war ein Rennen, das von Anfang auf einen Sieg der Norweger zulief. Unerwartet und einheitlich stark präsentierten sich die Skandinavier und hatten schnell ihren Rückstand von 0.35 min auf Österreich aufgeholt. Die Deutschen, die sich ebenso als Anwärter auf die Goldmedaille bewarben, hatten Terence Weber als ersten auf die Strecke geschickt. Der 24-Jährige, der für Johannes Rydzek in die Mannschaft gekommen war, konnte aber auf der anspruchsvollen Strecke nicht lange mithalten und musste in der zweiten Runde abreißen lassen. Mächtig ins Zeug legte sich anschließend Fabian Riessle, der den Konkurrenten aus Japan einholen konnte, aber an Lukas Klapfer aus Österreich nicht vorbeikam. In der dritten Paarung lastete die Verantwortung dann auf Eric Frenzel. Der Sachse zog an Mario Seidl vorbei. Vinzenz Geiger zeigte sich zwar nicht so laufstark wie gewohnt, konnte aber Lukas Greiderer, der aus einer Verletzung kommt, in Schach halten.