Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich gestern bei Balderschwang im Landkreis Oberallgäu. Zwei Kinder waren während einer gemeinsamen Spritztour aus der Ladeschaufel eines Traktors gefallen, der 13-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und überrollte die beiden. Ein weiteres Kind wurde leicht verletzt.

Foto: Benjamin Liss

Am Samstagabend gegen 20:55 Uhr befuhr ein 13-jähriger Fahrer eines Traktors einen Waldweg im Bereich der Lenzenalp in Balderschwang. In der Ladeschaufel des Traktors befanden sich zur Unfallzeit drei Kinder.

Aus derzeit noch ungeklärter Ursache fielen ein 10-jähriger Junge, sowie ein 13-jähriges Mädchen während der Fahrt aus der Ladeschaufel und wurden vom Traktor überrollt. Die beiden Kinder erlagen ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Ein drittes Kind (12) erlitt leichte Verletzungen. Der 13-jährige Traktorfahrer erlitt einen Schock.

Alle vier Kinder stammen aus dem angrenzenden Österreich. Warum der minderjährige Junge mit Traktor und seinen Freunden unterwegs war ist unklar.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Gutachter zur Ermittlung der Unfallursache beauftragt. Die Sachbearbeitung des Verkehrsunfalls wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion Kempten aufgenommen. Zur Bewältigung des Einsatzes waren zahlreiche Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Bergwacht und Feuerwehr im Einsatz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.