Tödlicher Badeunfall im Landsberger Freibad „Inselbad“

Gestern Nachmittag kam es zu einem tödlichen Badeunfall im Landsberger „Inselbad“.

wasser-see-meer Tödlicher Badeunfall im Landsberger Freibad „Inselbad“ Landsberg am Lech News Polizei & Co Asylbewerber Badeunfall Freibad Inselbad Landsberg | Presse Augsburg
Symbolbild

Gestern Nachmittag, gegen 17.00 Uhr, sprang ein 28-jähriger Asylbewerber während seines Badeaufenthalts im Landsberger „Inselbad“ in den tiefen Schwimmbereich des Freibadbeckens und ging nach kurzen hektischen Schwimmbewegungen unter.

Zwei Badegäste, die die Situation erkannten, sprangen den abtauchenden Mann sofort hinterher und zogen ihn vom Schwimmbadgrund wieder an die Wasseroberfläche  zum Beckenrand. Dort begannen zwei zufällig anwesende Ärzte sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Unter laufender Reanimation wurde der junge Mann ins Landsberger Krankenhaus verbracht. Dort verstarb er wenig später.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Am Ertrinkungstod des Asylbewerbers bestehen demnach keine Zweifel.