Tödlicher Unfall mit Fahrerflucht in Neuburg-Schrobenhausen: Polizei nimmt Augsburger Paketfahrer fest

Umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektion Schrobenhausen in Zusammenarbeit mit Unfallfluchtfahndern der VPI Ingolstadt sowie Kollegen der Augsburger Polizei führten gestern Abend zur Festnahme eines 32-jährigen Paketfahrers in Augsburg.

3655Aa07 596B 403D Af24 02C350Cb8818
Foto: Polizei

Wie berichtet, wurde am frühen Freitagmorgen (25.01.19) ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall auf der alten B 300 im Gemeindebereich Gachenbach tödlich verletzt. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst unerkannt von der Unfallstelle.

Am Unfallort stellten Polizeibeamte diverse Fahrzeugteile sicher, die auf einen weißen Kastenwagen der Marken Renault oder Opel hindeuteten. Nach Veröffentlichung des Sachverhaltes in den Medien erhielt die Schrobenhausener Polizei zudem mehrere Zeugenhinweise auf einen weißen Kastenwagen mit der Aufschrift eines Paketdienstleisters.

Im Zuge der weiteren intensiven und akribischen Ermittlungen wurden etliche in Frage kommende Fahrzeuge und deren Fahrzeugführer überprüft. Letztendlich führten die Bemühungen noch gestern Abend, gegen 19.00 Uhr, zur Festnahme eines dringend tatverdächtigen 32-jährigen Paketfahrers in Augsburg. Das beschädigte, mutmaßliche Tatfahrzeug, ein Opel Movano, konnte ebenfalls sichergestellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde der 32-Jährige heute Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten anordnete. Der Mann wurde anschließend in eine bayerische Justizvollzugsanstalt verbracht.