Tödlicher Verkehrsunfall in Nördlingen – Gutachter versucht Ursache zu klären

Freitagmittag um kurz nach 13.00 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Nördlingen u. Reimlingen ein schwerer Verkehrsunfall.

Notarzt
Symbolbild

Zum Unfallzeitpunkt fuhr ein Pkw, besetzt mit zwei Personen, in Richtung Reimlingen. Ca. 200 m nach dem Ortsschild kam dem Pkw ein Kleintransporter entgegen. Aus bislang unbekannten Gründen kam der Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Pkw. Der Fahrer des Kleintransporters wurde leicht, der Pkw-Fahrer schwerverletzt ins Krankenhaus Nördlingen eingeliefert. Die 57-jährige Mitfahrerin, welche auf der Rücksitzbank des Pkws saß, verstarb an der Unfallstelle. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 65.000 Euro. Zur weiteren Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Staatsstraße war bis ca. 17.00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Reimlingen, bzw. durch die zuständige Straßenmeisterei über die B 25 umgeleitet.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.