ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Am Mittwoch, 02.10.2019, wurde in Abensberg auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes ein 39-jähriger Mann von einem 41-jährigen Mann erschossen. Ein 46-jähriger Mann wurde kurze Zeit später in der Traubenstraße durch Schüsse schwer verletzt.

n5_191002_ID16516_4 Tödliche Schüsse vor Supermarkt in Abensberg – dringender Zeugenaufruf der Kripo Landshut Bayern News Überregionale Schlagzeilen | Presse Augsburg
NEWS5 / Pieknik

Gegen den 41-jährigen Tatverdächtigen erging zwischenzeitlich Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes und des versuchten Mordes. Zur Aufklärung der Tatumstände hat die Kriminalpolizeiinspektion Landshut mittlerweile eine mehrköpfige Ermittlungsgruppe „Abens“ gegründet. Nach bisherigen Erkenntnissen kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass eine psychiatrische Grunderkrankung tatbestimmend war. Hierzu werden von der Staatsanwaltschaft Regensburg entsprechende Untersuchungen in Auftrag gegeben.

Die Ermittler wenden sich nun mit einem dringenden Zeugenaufruf an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Mittwoch, 02.10.2019, in der Zeit zwischen 17.45 Uhr bis 18.15 Uhr, auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in der Straubinger Straße oder im näheren Umfeld verdächtige Wahrnehmungen insbesondere Streitgespräche oder eine Auseinandersetzung zwischen Personen gemacht?
  • Wer hat am Mittwoch, 02.10.2019, in der Zeit zwischen 18.00 Uhr bis 18.30 verdächtige Wahrnehmungen, insbesondere Streitgespräche oder eine Auseinandersetzung zwischen Personen in der Traubenstraße gemacht?
  • Wer hat u. U. Aufnahmen auf seinem Mobiltelefon von dem Geschehensablauf auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes oder der Traubenstraße gefertigt?
  • Wer kann Angaben zu einem silbergrauen Kastenwagen, Opel Vivaro, mit Kelheimer Zulassung im Bereich des Parkplatzes am EDEKA-Markt, bzw. in der Traubenstraße machen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-2222, in Verbindung zu setzen. Zudem besteht die Möglichkeit, Zeugenhinweise per E-Mail an das Postfach info.kripo.landshut@polizei.bayern.de zu übersenden.