Tötungsdelikt in Kaufbeuren – 50-Jähriger in Neugablonz aufgefunden

Am Sonntagmorgen gegen 08:20 Uhr wurde ein 50-jähriger Mann in seiner Wohnung in Kaufbeuren-Neugablonz tot aufgefunden. Die Ermittler gehen nach dem ersten Stand der Ermittlungen von einem Tötungsdelikt aus, bislang ist der Täter noch unbekannt.

DSC_0006 Tötungsdelikt in Kaufbeuren - 50-Jähriger in Neugablonz aufgefunden News Kaufbeuren Kripo Neugablonz Polizei Tötung | Presse Augsburg
Foto: Rizer

Die Tatzeit kann auf die Nacht von Samstag, 14.03.2020 auf Sonntag, 15.03.2020 eingegrenzt werden. Der Mann wurde von einem Bekannten tot in seiner Wohnung, die sich in einem Wohn- und Geschäftsgebäude befindet, gefunden.

Der Bekannte informierte die Polizei, Beamte der Polizeiinspektion Kaufbeuren fanden den Mann wie angegeben leblos vor.

Zur Todesursache können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit keine Angaben gemacht werden. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde eine Obduktion des Leichnams beantragt, diese findet noch am Sonntag statt. Zu einem möglichen Motiv liegen derzeit noch keine Hinweise vor.

Die Spurensicherung übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, die anfänglichen Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst Memmingen geführt. Zur Unterstützung waren Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Kempten, darunter auch ein Polizeihundeführer, im Einsatz.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeistation Kaufbeuren geführt.

Die Beamten bitten in dem Zusammenhang um Zeugenhinweise:
• Wer nahm im Bereich der Sudetenstraße / des Erlenwegs gestern Abend seit 20:00 Uhr oder in der Nacht eine oder mehrere Personen wahr, die ein Haus betrat/-en oder verließ/-en?
• Wer nahm ggf. geparkte oder fahrende Fahrzeuge oder aber Personen wahr, die sich normalerweise nicht in diesem Bereich aufhalten?
Hinweise richten Sie bitte an die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/9330.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.