Tornado | Am ersten Tag wurden bereits 110.000 Euro an Soforthilfen beantragt

Das bayerische Kabinett hat in seiner gestrigen Sitzung Finanzhilfen für alle Geschädigten des Tornados, der in der Nacht vom 13. auf den 14. Mai in den Landkreisen AichachFriedberg und Augsburg wütete, beschlossen. Für persönliche individuelle oder wirtschaftliche Notlagen hat der Freistaat für die Betroffenen der beiden Landkreise ein Hilfspaket bereitgestellt.

20150515_sturm_stettenhofen_003 Tornado | Am ersten Tag wurden bereits 110.000 Euro an Soforthilfen beantragt News Politik Affing Bayerische Staatsregierung Gebenhofen Landkreis Aichach-Friedberg Landkreis Augsburg Langweid Soforthilfe Stettenhofen Sturm Tornado | Presse Augsburg
Der Tornado hatte in Stettenhofen einigen Schaden verursacht. | Foto: Dominik Mesch

Diese Gelder sind bereits zugewiesen und werden für die Betroffenen im Landkreis Augsburg durch das Landratsamt Augsburg ausbezahlt.

Die Finanzhilfen sind bis spätestens 30. Juli bei der Gemeinde Langweid a. Lech, Augsburger Straße 20, 86462 Langweid, zu beantragen. Die Gemeindeverwaltung Langweid leitet die Anträge an den zuständigen Fachbereich im Landratsamt weiter.

Für die Betroffenen im Landkreis Aichach-Friedberg stehen im Affinger Rathaus am Mittwoch (20.05.) 10 – 16 Uhr, am Donnerstag 8 – 18 Uhr und am Fr. 8 – 12 Uhr Mitarbeiter des Landratsamtes und der Gemeinde als Ansprechpartner zur Verfügung. Anträge können dort ausgefüllt und abgegeben werden, ggf. wird beim Ausfüllen unterstützt. Für das „Sofortgeld“ wird der Antrag sehr schnell geprüft und der Betrag sofort überwiesen. Die Antragsformulare werden in Kürze auch unter www.lra-aic-fdb.de zu finden sein.