Tourismusverband Ischgl entschuldigt sich bei Infizierten

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl, Andreas Steibl, bedauert, dass der österreichische Skiort im Frühjahr ein Brennpunkt der Covid-19-Pandemie in Europa geworden ist. „Es tut uns aufrichtig um jeden sehr leid, der krank geworden ist – um unsere Gäste, Mitarbeiter und die Einheimischen, die unter den Folgen dieser heimtückischen Pandemie gelitten haben“, sagte Steibl der Wochenzeitung „Die Zeit“. Der Party-Skiort hatte sich im März zu einem Corona-Hotspot entwickelt, von dem aus sich das Virus in ganz Europa verbreitete.

Tourismusverband Ischgl Entschuldigt Sich Bei InfiziertenCorona-Testung, über dts Nachrichtenagentur

„Kein Ort der Welt war auf dieses Virus vorbereitet, und im März wussten wir darüber noch viel weniger als heute. Sie können sich sicher sein: Wir haben aus den Erfahrungen des vorigen Winters gelernt und gehandelt“, so Steibl.