Am gestrigen Donnerstag (19.05.2022) gegen ca. 14:15 Uhr, befand sich eine 82-jährige Frau zusammen mit einem Bekannten an einem See zwischen Riedlingen und Erlingshofen. Während der Bekannte für nur kurze Zeit wegging, begab sich die Frau im Uferbereich in das Wasser um sich abzukühlen.Water G0E716Aac0 1280

Bei seiner Rückkehr stellte der Mann seine Begleiterin bereits einige Meter vom Ufer entfernt reglos im See treibend fest. Er holte sofort ein nur wenige Meter vom Unglücksort entferntes Anglerehepaar zu Hilfe. Der Angler sprang unmittelbar in den See und konnte die Frau aus dem vier bis fünf Meter tiefen See ans Ufer bringen. Ein nach kurzer Zeit mit einem Rettungshubschrauber eingeflogener Notarzt konnte vor Ort allerdings nur noch den Tod der Frau feststellen. Die durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizei Dillingen an dem Unglücksort haben bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben, vielmehr kann nach derzeitigem Stand davon ausgegangen werden, dass die Frau – möglicherweise auch in Verbindung mit einer medizinischen Ursache – vom Uferbereich abrutschte und es dadurch zu dem tragischen Badeunfall kam.

Der Begleiter der Frau und das anwesende Fischerehepaar wurden noch vor Ort von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.