Tragischer Wanderunfall im Ostrachtal – Familienvater stürzt in den Tod

Bei einem Familienausflug kam es am Sonntagmittag bei Bad Hindelang zu einem tragischen Bergunfall.

Foto: Jonathan

Ein 54-jähriger Mann aus Baden-Württemberg war mit seinem Kind und seiner Ehefrau in Hinterstein im Bereich Koblat beim Wandern. Auf einem selten begangenen Weg verstieg sich die Familie und kam in steiles, unwegsames Gelände. Der bergerfahrene Familienvater suchte unterhalb seiner wartenden Familie einen Ausweg aus dem steilen Hang. Dabei rutschte er vermutlich in dem steilen Grashang aus und stürzte über eine Felskante. Die eingesetzte Bergwacht Hinterstein, welche mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum Unfallort gerufen wurde, konnten nur noch den Tod des 54-Jährigen feststellen.

Seine 49-jährige Ehefrau und seine 9-jährige Tochter wurden durch die Bergwacht geborgen und mit dem Rettungshubschrauber ins Tal transportiert. Beide wurden dort durch das Kriseninterventionsteam der Bergwacht in Empfang genommen und betreut. Der Verstorbene wurde durch den Polizeihubschrauber und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei geborgen. Diese hat auch die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

 

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.